albany lyrics – roger whittaker

dies ist gordon mckenzies lied. sein lied von albany,
dem stolzen schlo? seines clans, das er eines tages
f?r immer verlieren sollte…

albany, hoch in den bergen von norton green,
albany, in deinen mauern war ich einst zuhause,
albany, schlo? meiner v?ter, das ich geliebt,
ach, k?nnt’ ich dich nur einmal wiedersehen.

charles und gordon waren zwei br?der,
sangen als kinder die gleichen lieder,
jagten gemeinsam in den w?ldern.
doch aus bruderliebe und freundschaft
wurde eines tages bitt’re feindschaft,
als sie sah’n, sie liebten beide das selbe m?dchen.

albany, hoch in den bergen von norton green,
albany, in deinen mauern war ich einst zuhause,
albany, schlo? meiner v?ter, das ich geliebt,
ach, k?nnt’ ich dich nur einmal wiedersehen.

frag’ nach albany, man wird dir erz?hlen:
einst war jeder raum voll leben und licht.
geh’ nach albany, finster schau’n die t?rme.
klopf an jede t?r, man?ffnet dir nicht.

charles und gordon waren zwei br?der,
man sagt einer stach den andern nieder,
doch ihren fairen kampf sah keiner.
wie ein m?rder mu?te gordon fliehen,
kein mckenzie hat ihm je verziehen,
rastlos zieht er umher, findet keinen frieden.

albany, hoch in den bergen von norton green,
albany, in deinen mauern war ich einst zuhause,
albany, schlo? meiner v?ter, das ich geliebt,
ach, k?nnt’ ich dich nur einmal wiedersehen.

albany, hoch in den bergen von norton green,
albany, in deinen mauern war ich einst zuhause,
albany, schlo? meiner v?ter, das ich geliebt,
ach, k?nnt’ ich dich nur einmal wiedersehen.

/ roger whittaker lyrics