du gehst fort lyrics – adam & eve

er: du gehst fort …

sie: mein liebes herz
das ist doch nichts

nur wochen
die vorübergehen.

er: du gehst fort …

sie: ich laß’ dir meine träume hier

solange bis wir uns wiedersehen.

er: du gehst fort …

sie: und unsre liebe hält uns doch

was kann uns beiden schon geschehen.

er: du gehst fort …

sie: nach einer trennung kann man oft
sich besser lieben und versehen.

er: du gehst fort
so wie die sonne untergeht

wie sommertage
die sich neigen.

beide: ich fühle wie der winter kommt

ich fühle furcht und kälte steigen.

er: du gehst fort
die welt ist dunkel ringsumher

kein vogel singt mehr in den zweigen.

beide: ich habe angst
vor dir
vor mir

ich habe angst vor dem schweigen …

er: du gehst fort …

sie: mein liebes herz
das ist doch nicht

ein abschied hat nicht viel zu sagen.

er: du gehst fort …

sie: du weißt genau
das schicksal ruft

auch einmal ohne uns zu fragen.

er: du gehst fort …

sie: wenn du mir nur die treue hälst

ist jede trennung schon ertragen.

er: du gehst fort …

sie: an jedem morgen wird das herz
dann voller sehnsucht höher schlagen.

er: du gehst fort
ich bin allein
verloren hier

wie in den schlimmsten kindertagen.

beide: ich fühle wie der winter kommt

ich fühle furcht und kälte steigen.

er: du gehst fort
mit einem schlag ist dunkelheit

die welt will keinen sinn mehr zeigen.

beide: ich habe angst
vor dir
vor mir

ich habe angst vor dem schweigen …
gabund der liebe
doch das ist nun vorbei

mein herz ist nicht mehr frei
denn du nahmst es mir

/ adam eve lyrics