lady killah lyrics – curse

verzeih mir, ich sah dich an der bar und dacht mir ‘zwei bier…’? wer ich
bin? du kennst mich, der gastrapper auf ‘zeig’s mir’. im doppelten
risiko-video chabo im schneesturm… ich seh schon, der groschen fällt bei
dir wie im pay-phone. sie so: scheiß-spruch, ich: schließlich simma auch in
‘nem scheiß-club, du hast vielleicht l*st auf heißen anstoß mit kaltem
champus. sie lächelt…die augen funkeln auch im dunkeln, verspielte art,
accessoires elegant wie avantgarde garde. sie sagt sie mag’s dezent, nichts
was den rahmen sprengt: nur ‘nen nasenring mit kleinen steinen drin’ die
farbe bringen. sie macht mich an wie radost, geboren in nahost, arabischer
vater, ihre ma kommt aus largos. der
witz ist, sie interessiert sich für mein business, fragt mich: ey, wie
findest du hippies, die nur rappen weil’s jetzt schick ist? vergiß es, baby,
denn das ist nebensächlich. ey komm, setz’ dich, die beste
aussicht gibt’s da am ecktisch. da sieht man mindens’ innenstadt im
lichtermeer, jetzt bist du endlich selbst mal hier und hörst nicht nur die
geschichten mehr. erzähl’ mehr, laß mal was hören, wo biste her?
klar, bestell n bier, ey trink’ doch gleich die ganze kiste leer!

baby, ich lieb das, wenn du so zu sprichst.
ehrlich, ich lieb das, wenn du so zu mir bist.
baby ich lieb das, wenn du so zu mir sprichst.
baby, ich lieb das, wenn du so zu mir bist.

ok, zwei wochen später und mein becks schaumig, wir sind zusammen, freut
mich, doch natürlich ihren ex-freund nicht. der s*x war sh*t, die kleine hat
jetzt keinen bock mehr, auf deinen kleinen, denn jetzt hat sie meinen
zwischen ihren beinen. doch der gedanke allein an ihre zunge f*ckt dich ab,
und du wartest auf mich in der stadt mit deiner wumme. das war ‘ne dumme
leistung deinerseits, mein klan weiß, wie du heißt und wo du scheißt, also
ist die freude meinerseits. thema gegessen, ich muß gehen und jemand
treffen, dessen neffen verchecken, danach geh ich mit deiner freundin essen.
zurück zu meiner kleinen eisprinzessin, ich vernasch dich wie ‘n’ plätzchen
jedesmal, wenn wir in’s bett gehen.
versetz’ dich in tiefe ekstase mit m*ssage. ich versteh, dein tag war
hektisch, doch ich relax’ dich. sag mir beizeiten: willst du mich begleiten,
auf weiten business-reisen und first cl*ss bei ltu einsteigen? absteigen in
plazas, casas vom feinsten? ich kann’s mir leisten, weil meine manager um
preise feilschen. gediegen liegen auf breiten stränden in malaga, schlendern
auf bazars, champagner in’s
kristallglas. leben in luxus, du genießt den prestige, in paris,
maßgeschneiderte kleider feinster boutiques. ich verdien’ tresa millia mit
der la familia, flieg nach manila, tanz’ tango mit mehr stil als
argentinier. du bist meine kleine mamacita, leck’ dich wie salz vor tequila,
schatz, ich mag dich lieber als die daisy alte nackt auf viva.

baby, ich lieb das, wenn du so zu mir sprichst
baby, ich lieb das, wenn du so zu mir bist
baby, ich lieb das, wenn du so zu mir sprichst
baby, ich lieb das, wenn du so zu mir bist.

/ curse lyrics