last song lyrics – gackt

gackt
last song
ich wandere ziellos umher
ohne jemanden zu begegnen
ein schwaches seufzen in weiß gefärbt
in der kurzlebigkeit der wechselnden jahreszeiten
flossen die tränen ohne grund
“ich liebe dich auch jetzt noch…”
die unendliche traurigkeit
verwandelt sich in weißen schnee
ohne unterl*ss blicke ich hinauf in den himmel
solange, bis dieser körper vergeht
jetzt, wenn mein wunsch dich erreicht
halte mich fest
ohne es zu merken, verletzten wir uns
selbst damals warst du stets zärtlich
plötzlich ist das versprechen zwischen uns unerreichbar
das versprechen graviert in den ring den wir tauschten
“auch jetzt noch erinnere ich mich…”
vergehende erinnerungen, sie strahlen immer zu h*ll
ich wollte noch länger bei dir sein
wir werden uns nicht wieder sehen, aber
bleibe die, die immer an meiner seite war,
die mich gestützt hat
ich kann die tränen, die du mir am ende zeigtest nicht auslöschen
auch wenn ich zusammen mit dem
weißen schnee verschwinde
in deinem herzen will ich für immer blühen
vergiss nicht die wärme als wir
aneinandergeschmiegt uns umarmten
auch wenn du jemand anderen lieben wirst
ich werde nie losl*ssen
am ende den klang deiner stimme
ich will in deinen tiefen schlaf fallen
und die endlos rieselnde traurigkeit verwandelt
sich in weißen schnee
für immer blicke ich auf zum himmel
bevor dieser körper verschwindet
jetzt, wenn dich dieses flehen erreicht
halte mich noch einmal ganz fest
“halte mich noch einmal ganz fest…”

/ gackt lyrics