nimm mich lyrics – jazzkantine

nimm mich!
ich bin der kleine
und ich meine,
da ich der eine
bin fr dich, fr dich
bin ich deine kleine
nachtischlampe die nun immer fr dich brennt
und die dir jetzt deine tausend kleinen spielchen nennt.
ich zieh’ dich aus
und ich wei ganz genau,
da du meine frau bist
und ich mach’ fr dich ‘ne schau
und ich sag’ ‘wow’
gib’ mir deinen krper und ich leck’ ihn fr dich ab
du weit ganz genau,
da ich noch vielmehr fr dich hab’.
wir wiederholen das ganze, sprich wir machen es von vorn
ich bin oben und du unten denn ich bin dafr gebor’n
s*x ist fr mich
wie ein reflex
auf den krper
den du zu bieten hast,
oh da fehlen mir wrter –
um dies zu umschreiben brauch’ ich nur superlative
du bist fr mich so schmackhaft wie der saft einer olive,
keine alternative
ich will ‘ne intensive
beziehung mit dir eingeh’n
weil ich, weil ich dich liebe!

nimm mich hier und nimm mich jetzt,
ich wurd’ schon viel zu oft versetzt.
nimm mich hier und nimm mich jetzt,
ich wurd’ schon viel zu oft verletzt.
nimm mich hier und nimm mich jetzt,
ich wurd’ schon viel zu oft versetzt.
nimm mich hier und nimm mich jetzt,
ich wurd’ schon viel zu oft verletzt.

nenn’ mir einen dummen der dich mehr liebt als ich
da wirst du keinen finden denn fr dich gibt’s nur mich.
ich hab’ ‘nen schokoladenriesen…
den es aber es geben wird wenn wir zusammenleben,
strt dich das? na eben!
weshalb, deshalb knnen wir ‘nen schnen abend haben
knnen labern,
knnen schlafen,
gnnen,
knnen baden
sagen wir doch um neun –
wie wr’s wir gehen essen?
und danach wirst du mich nie mehr vergessen

/ jazzkantine lyrics