wer hat dir das kuessen beigebracht lyrics – gaby baginsky

als dich sah, war mir klar,
die himmelblauen augen,
dein pechschwarzes haar,
das musst er sein.
der mann meiner träume.
wir sahen uns nur an
und was dann geschah,
hab ich vorher nie gekannt.
und das hätt mir beinah
den mund verbrannt.
sag, wer hat dir das küssen beigebracht,
d*ss so’n armes herz ganz wehrlos macht?
gott, mir zittern heut noch die knie,
das kann ich nicht glauben.
sag, wer hat dir denn das küssen beigebracht?
nie hab ich im traum daran gedacht,
darum mach es noch einmal
und noch einmal und hör nie wieder auf.
manchmal, wenn gar nichts mehr geht
und irgend so ein streit
uns die worte verdreht
dann warte ich auf diesen augenblick
in deinen augen.
dann nimmst du mich in deinen arm
und küsst mich in eine andere welt,
wo man das glück nach zärtlichkeiten zählt.
sag, wer hat dir das küssen beigebracht,
d*ss so’n armes herz ganz wehrlos macht?
gott, mir zittern heut noch die knie,
das kann ich nicht glauben.
sag, wer hat dir denn das küssen beigebracht?
nie hab ich im traum daran gedacht,
darum mach es noch einmal
und noch einmal und hör nie wieder auf.

/ gaby baginsky lyrics