zu geil lyrics – die fantastischen vier

hi – wie geht’s? – wohnst du hier schon lang?
woll’n wir was trinken, schlafen also zusammen?
ich mein’, ich bin nicht gern allein und wenn du’s auch nicht gerne bist,
können wir ja diesen tisch teilen, bis jeder schweigend isst.
bis “was ist?” – “ach nichts” – und dem programm,
wenn dann das telefon geht, geh’ ich gar nicht erst ran,
weil halt “hi, ich bin’s” – “hm, hach, geht so”,
oh man – ich weiß, es seh’n nicht alle aus wie jlo.
wie konnte das p*ssieren, es war echt wie’n rausch,
konnten zusammen nach kuba fliegen, hatten s*x auf der couch,
uns in jeder bude lieben, die türen standen auf,
von uns nie genug kriegen und der rest, der klappte auch
du hast es oft gesagt, ich hab es oft gespürt, d*ss dir keiner groß gezeigt hat, wie man ‘ne beziehung führt,
dir keiner groß gezeigt hat, d*ss man das zusammen macht.
das hat dir papa echt sauber beigebracht.
ha’m wir das nicht schon ausprobiert?
war’n wir nicht schon so weit?
muss ich es denn noch buchstabieren?
es gibt kein leben zu zweit!
hi – geht so – wir sind nicht mehr zusammen…
essen und schlafen steht grad’ nicht so im programm,
ich mein’, ich bin nicht gern allein und kenne keinen der’s gern ist.
wer weiß schon was man hat, bevor man es vermisst.
gelegentlich ergibt es sich, labert mich mal einer an,
wenn’s um beizehungen geht, geh’ ich gar nicht erst ‘ran,
weil halt “was machen wir heute? kino? gehste mit?”
oh nee nicht schon wieder in’n film mit diesem pitt!
wiedermal pro sieben, jeden abend rausch,
philisophieren auf cuba libre oder beck’s auf der couch,
in der bude schon die fliegen, die kühlschranktüre auf,
hey, alle sind verschieden und bei denen klappt es auch.
ich hab’s mich oft gefragt, es hat zu nix geführt warum bei manchen film mich der
letzte mist berührt,
d*ss der rest zwar immer klappt, wenn man nur was nettes sagt
ach – das hat mir hollywood sauber beigebracht
ha’m wir das nicht schon ausprobiert?
war’n wir nicht schon so weit?
muss ich es denn noch buchstabieren?
es gibt kein leben zu zweit!
e-s-g-i-b-t-k-e-i-n-l-e-b-e-n-z-u-z-w-e-i und das t
komm’, nochmal.
e-s-g-i-b-t-k-e-i-n-l-e-b-e-n-z-u-z-w-e-i und das t
komm’ nochmal.
e-s-g-i-b-t-k-e-i-n-l-e-b-e-n-z-u-z-w-e-i und das t

/ die fantastischen vier lyrics